Remszeitung Schwäbisch Gmünd vom 14.10.2015


Schwäbische Post vom 19.09.2015  (SPORT-Seite 33)



Gmünder Tagespost vom 17.09.2015


Kurzbericht: Ausfahrt Bregenzer Wald mit Vereinsmeisterschaft vom 03.-05. Oktober 2014

H.Witzig (2), J.Teuchert (1), P.Körber (3)
H.Witzig (2), J.Teuchert (1), P.Körber (3)

 

[20.10.2014] Das verlängerte Wochenende um den Feiertag der Deutschen Einheit bescherte den Gleitschirmfliegern der „Drei Kaiser Berge Waldstetten“ im Bregenzer Wald gute Wetterbedingungen für deren Vereinsmeisterschaft 2014. Darüber hinaus konnten schöne Flüge mit tollen Erlebnissen in der thermisch-herbstlichen Luft gesammelt werden.

 

Nachdem der erste Tag noch im Zeichen der Anreise und des Einfliegens stand, konnte der zweite Tag komplett für die Austragung der diesjährigen Vereinsmeisterschaft genützt werden. Der Austragungsmodus war so angelegt, dass sowohl erfahrene Piloten wie auch Einsteiger eine Chance auf eine vordere Platzierung haben sollten. Sportwart Peter Körber erklärte zum Briefing die vier Tasks, gab die Wetterprognose des Tages bekannt und verteilte Lunch-Pakete an die Teilnehmer. Die Tasks bestanden aus einem Vorgabezeitflug mit Punktlandung, einem Zeitschätzflug mit maximal 60 Minuten und einer Punktlandung, einem Theorieteil mit Fragen zum Gleitschirmsport und einem abschließenden „der Letzte macht das Licht aus Flug“ mit definiertem Startzeitfenster sowie einer abermals abschließenden Punktlandung. Die erste Tageshälfte wurde in Schoppernau am Diedamskopf geflogen. Die thermischen Bedingungen waren gut und so kam es zu einem ausgeglichen Wettkampf, bei dem es manchen Piloten am Ende mit angelegten Ohren zur Landung zwang, um in der Vorgabe der Tasks zu bleiben. Den ausgelegten Landekreis erreichten alle Piloten, nur für die Punktlandung wurden die Punkte verschenkt. Dafür konnte, falls das theoretische Wissen zum Gleitschirm und Wetter vorhanden war, gepunktet werden. Es gelang keinem der unmittelbaren Konkurrenten sich in der Wertung entscheidend abzusetzen. Die zweite Tageshälfte sollte dann die Entscheidung bringen. Es wurde in Bezau/Andelsbuch an der Niederen geflogen. Es war der letzte Task. Das Zeitfenster zum Start betrug nur 15 Minuten. Wer wird bei schwächelnden, herbstlichen und abendlichen Bedingungen die Nerven am Start behalten und wer wird als Letzter zur Landung eingleiten? Es war spannend für die Piloten und Zuschauer am Landplatz. Es wurde jede noch so kleine Luftblase ausgenutzt, um den Flug zu verlängern. Hier spielten Taktik, Nerven und gefühlvolles Gleiten mit dem Fluggerät eine besondere Rolle. Den Landeplatz mit Landekreis erreichten alle glücklich nach dem letzten Task, und Peter Körber machte mit einer Punktlandung den Tag perfekt, bevor Jürgen Teuchert das Licht ausmachte. Die diesjährige Vereinsmeisterstaft gewann, nach Auswertung der Rennleitung durch die hübschen Mädels (Danke für die Unterstützung!) Jürgen Teuchert vor Holger Witzig und Peter Körber.

Im Anschluss an den Wettkampf feierten die 3KBW-Flieger im Gasthof Löwen in Andelsbuch. Bei der Siegerehrung wurden diverse Sachpreise, welche die Sponsoren stifteten, an die begeisterten Teilnehmer vergeben.

 

Am letzten Tag war für die 3KBW-Flieger Freifliegen angesagt und die Wetterbedingungen luden zu weiteren, schönen Erlebnisflügen ein. Das war sie, die Ausfahrt der 3KBW-Flieger mit schönem Sport. Wir wünschen allen ein gutes Flugjahr 2015 beim Vermehren der persönlichen und gemeinsamen Erfahrungen.

 

Beste Fliegergrüße und

always happy landings

 

Matthias

2014-10-20

 

 

Besonderen Dank an die Sponsoren…

 

SWING Flugsportgeräte GmbH

FINSTERWALDER GmbH / CHARLY PRODUKTE

BRÄUNINGER GmbH

FLUGSCHULE ADVENTURE SPORTS

HANS GEIGER Landgasthof Reichenbach i.T.