Willkommen beim

 

 

Gleitschirm- und Hängegleiter e. V.

 

Drei-Kaiser-Berge Waldstetten

 

 

Aktuelle Mitteilungen:  

Sicherheitshinweis zur Downhillstrecke im Fluggelände "Skihütte" beachten!

Um Unfälle zu vermeiden, nicht über den Fahrrad-Trail zum Startplatz aufsteigen, sondern den Schotterweg benutzen!

Funkpflicht für unseren Startplatz "Skihütte":

Um ein höheres Maß an Sicherheit beim Fliegen (Kommunikationsmöglichkeit bei Gefahr, Unfall, Überfüllung…) gewährleisten zu können, muss jeder Pilot beim Fliegen im Fluggebiet „Skihütte“ immer ein LPD-Funkgerät (Kanal 7, Frequenz 433,225) mit sich führen und hör- und sprechbereit sein.

Stammtisch-Infos:

Ab sofort finden unsere Stammtische im "Bürgerstüble" in Reichenbach unterm Rechberg immer ab 19.30 Uhr statt. Wir freuen uns über jeden Flieger und jede Fliegerin, der/die bei uns vorbeischauen möchte - egal ob "alter Hase" oder "Greenhorn", das auf der Suche nach einem passenden Verein ist.

Unsere Stammtische dienen dem geselligen Miteinander, dem Austausch von Ideen und Erfahrungen und dem Planen von gemeinsamen Aus-Flügen. Darüber hinaus möchten wir möglichst regelmäßig interessante Programmpunkte anbieten. Wer beispielsweise Videos oder Fotos von seiner letzten Flugreise, ein unbekanntes Fluggebiet oder ein spezielles Fliegerthema (Wetter, Streckenflugplanung...) vorstellen möchte, der kann sich einfach rechtzeitig vorher beim Vorstand melden, damit die benötigte Ausrüstung (Laptop, Beamer, Aktivboxen...) am betreffenden Themenabend auch bereitsteht.

Alle Stammtischtermine findest du hier unten in der Auflistung unserer Vereinsaktivitäten im aktuellen Jahr:

 

Termine und Vereinsaktivitäten im laufenden Jahr

Januar 2019

22.     Ausschusssitzung 1 (Beginn 19:00 Uhr) im Bürgerstüble

25.     Helferessen im indischen Restaurant "Ganesha" am Münsterplatz 17 in Schwäbisch Gmünd (Beginn 20:00 Uhr)

Februar 2019

01.     JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG im Bürgerstüble in Reichenbach unterm Rechberg (Beginn 19:30 Uhr)

März 2019

23.     Kreisputzete Waldstetten (Beginn 9:00 Uhr)

April 2019

11.     Stammtisch 1

13. bis 28.     Ausfahrt in den Osterferien: Monte Cornizzolo am Lago di Como

Mai 2019

19.     Eröffnung der Ausstellung "Hornberg und der Traum vom Fliegen" im Heimatmuseum Waldstetten

Als Waldstetter Verein beteiligen wir uns an der Ausstellung mit vielen Exponaten und Informationen rund um unseren Sport und unser Fluggebiet.

https://goo.gl/maps/hL31fvUPxvr

22.     Ausschusssitzung 2 (Beginn 19:30 Uhr).

Juni 2019

06.     Stammtisch 2

24.     Startplatzpflege und Hangmähen

 

 

230km Dreiecksflug mit Gleitschirm

 

Ralf Bareiß vom Gleitschirmclub  3-Kaiser Berge Waldstetten fliegt neuen Vereinsrekord in den Südtiroler Alpen

 

Ralf Bareiß vom Gleitschirmverein 3-Kaiser Berge Waldstetten nutzt den 02.Juni 2019 und fliegt einen neuen Vereinsrekord auf Dreieckskurs in den Südtiroler Alpen, hier sein Bericht.

 

Das lange Wochenende um Christ Himmelfahrt versprach in den Nordalpen anfangs kein gutes Flugwetter, so das erstmal die Wahl auf das norditalienische Gleitschirmmekka Bassano del Grappa viel, aber schon im Hinterkopf der Plan für einen größeren Flug am Sonntag war, wo sich das Wetter bessern sollte.

Nach zwei schönen Flugtagen und einer sehr guten Flugwettervorhersage für die südlichen Zentralalpen mit guter Thermik, wenig Wind und kaum Schauerneigung, ging die Fahrt am Samstagabend ins Antholzertal nach Südtirol (bekannt eher durch Biathlon).

Hier hat sich seit Jahren ein Hotspot der Gleitschirmstreckflieger entwickelt, da die geographischen Bedingungen nahezu optimal sind. Kleiner Nachteil, der Startplatz oberhalb der Grentealm auf 2200m kann nur zu Fuß vom Tal erreicht werden, was die Streckencracks der Gleitschirmszene aber nicht davon abhält an guten Tagen ihre 15-20Kg schwere Ausrüstung dort hochzutragen.

Nach Übernachtung am Wanderparkplatz mit einigen Gleichgesinnten ging es dann auch Frühmorgens los, ab 6:00 machten sich die Ersten bereits auf, um die 750hm zum Startplatz zu bewältigen.

Ich startete kurz nach 6:30Uhr, oben am Startplatz zeigte sich schnell, dass dies ein guter Tag werden wird. Null Wind, blauer Himmel und bereits um 8:00 kamen die ersten Thermikblasen den perfekt nach Süd Ost ausgerichteten Hang herauf.

Mein Plan war ein Dreiecksflug über 200km, was einen sehr frühen Start notwendig macht.

Nachdem die ersten Piloten Punkt 9:00 für größere Strecken gestartet sind, bin ich um 9:25Uhr in die Luft und sofort in Thermik über dem Startplatz eingedreht.

Zuerst ging es Richtung Osten über den Stallersattel ins Defereggental, die Wolkenbasis (Thermikhöhe) hatte bereits morgens eine sehr gute Höhe von ~3000m, so daß es schnell voran ging. Am Großvenediger vorber weiter Richtung Osten, den Großglockner schon in Sicht. Bei Matrei wollte ich den ersten Wendepunkt um spätestens 12:00Uhr setzen. Da ich hier aber bereits um 11:15Uhr war, flog ich weiter. Nach der Talquerung Richtung Kals konnte ich auch gleich wieder mit einem 6m/s Bart bis an die Basis aufdrehen, hier war jetzt doch deutlich ein ONO-Wind zu spüren, was mich dazu bewegte umzudrehen. Erster Wendeunkt um 11:30 gesetzt. Nun ging es auf gleichem Wege zurück bis zur Riesenfernergruppe, die gute Thermik und viele andere Gleitschirmpiloten auf gleichem Kurs, machten das Finden von Aufwinden einfach und der leichte Rückenwind das Fliegen auch schnell.

Nach Querung des Ahrntals ging es über Meransen Richtung Sterzing, wo sich durch den tiefen Einschnitt des Brenners ein deutlicher Nordwind bemerkbar machte, was die große Querung von  über 7km  ins Ridnauntal erschwerte.

Doch die Thermik dort war zuverlässig und ich konnte bis 3900m aufdrehen und weiter Richtung Stubaier Alpen fliegen. Im hinteren Ridnauntal setzte ich den 2. Wendepunkt um 15:00. Nun galt es wieder zurück zu kommen und über Sterzing, Meransen und das Lüsenertal nach Süden in die Dolomiten abzubiegen. Die Querung nach Lüsen und der Weiterflug nach St. Vigil war einfach, doch der Weg in die Dolomiten war komplett durch Ausbreitung der Wolken abgeschattet, so dass sich dort keine neue Thermik bilden konnte. Ich dachte mit 3500m Höhe muss das reichen, um den 3.Wendepunkt am Fuße des Heiligkreuzkofel zu erreichen, was auch gelang. Nur war ich jetzt schon tief, dass es nicht mehr möglich war an der Kante zu bleiben, da es keine Landemöglichkeit gibt. Zum Glück lag das vordere Val Badia noch etwas in der Sonne, also alles auf eine Karte gesetzt und mit viel Speed eine westseitige, sonnige Kante angeflogen an der ich Thermik vermutete.

Glück gehabt! Die Thermik stand da wo sie sollte und katapultierte mich mit >6m/s wieder zurück an die Basis auf 3900m Höhe, 2000m aufgedreht in 9min!

Diese Höhe reichte für den 20km langen Endanflug ins Antholzertal, wo ich nach 8:45 Std und als FAI Dreieck geflogenen 229km gelandet bin.

 

 

Weitere Infos zum Flug findet ihr hier:

 

Juli 2019

13.     Sommerfest im Bürgerstüble in Reichenbach unterm Rechberg (Beginn 19:00 Uhr).

August 2019

 

September 2019

19.     Stammtisch 3

Oktober 2019

 

November 2019

07.     Stammtisch 4

20.     Ausschusssitzung 3 (Ort wird noch bekannt gegeben) (Beginn 19:30 Uhr)

Dezember 2019

07.     Weihnachtsfeier

Ausblick auf das kommende Jahr 2020

22.01.     Ausschusssitzung 1 in der Pizzeria "Il Principe" in Waldstetten ab 19.00 Uhr

31.01.     Helferessen in der Pizzeria "Lindeneck" in Bettringen ab 19.30 Uhr

14.02.     Jahreshauptversammlung Beginn 19.30 Uhr